Windows 7 und Web’n’Walk Compact

Heute mal etwas völlig anderes, aber nachdem ich längere Zeit nach einer Lösung gesucht habe, bin ich der Meinung das man diese auch mal hier kundtun kann.

Problemstellung: Ich hab mein Notebook mit Windows 7 x64 Enterprise installiert, nachdem Windows 7 RTM war. Ich habe alles an Treiber hinbekommen, bis auf die UMTS-Karte mit einem älteren Option-Chipsatz, welche mich vor harte Probleme stellte. Das aktuellste T-Mobile Connection Center läuft zwar, aber der Kartentreiber verweigert die Installation wegen einem nicht unterstützten Betriebssystem. Ein Versuch, aus dem Vodafone Connection Center den entsprechenden Treiber herauszuziehen verlief schon leicht besser, leider ist dieser Treiber nicht signiert und das Gerät lässt sich dementsprechend nicht in Betrieb nehmen. Heute habe ich mich der Sache mal wieder etwas intensiver angenommen und die Lösung für Option-Chipsätze gefunden:

  1. Mit Seriennummer oder IMEI des Devices bei Option das Paket herunterladen
  2. ZIP-auspacken und installieren
  3. Karte rein
  4. Treiber installieren lassen
  5. Globetrotter Connect öffnen
  6. verbinden und freuen

Es scheint das die Zugangsdaten der Carrier und Provider im Tool enthalten sind, ich konnte mich sofort zu T-Mobile Deutschland verbinden.

Viel Erfolg beim nachstellen

Spannende Technet Artikel

Im letzten Microsoft Security Newsletter wurde auf zwei spannende Technet-Artikel mit SQL Server Themen verwiesen:

Beide Artikel bieten auf viel Informationen auf hohem Level und den einen oder anderen Anreiz, doch mal die eigenen Installationen bzw. Applikationen ein wenig zu checken.

Viel Spaß beim lesen…

Kumulative Updates für SQL Server 2005

Sorry, das ich das erst so spät melde, aber heute ist ein freier Tag, ich komme endlich mal dazu, ein paar Sachen aufzuarbeiten. Microsoft hat in der letzten Woche das CU 15 für SQL Server 2005 SP2 und das CU 5 für SQL Server 2005 SP3 veröffentlicht.

Das CU 15 für SQL Server 2005 SP2 (Buildnummer 9.00.3330) steht hier zum Download zur Verfügung: http://support.microsoft.com/kb/972510/en-us
Und das CU 5 für SQL Server 2005 SP3 (Buildnummer 9.00.4230) gibt’s hier: http://support.microsoft.com/kb/972511/en-us

Review: ice:2009 in Lingen

So, am Samstag war es soweit: Die \\ice:2009 in Lingen fand statt. Den Freitag habe ich mit der Anreise auf der Autobahn verbracht, der etwas länger als eigentlich gedacht wurde, da meine Frau und meine Tochter nach Berlin zu meiner Schwiegermutter wollten, wenn ich eh über’s Wochenende auf Achse bin. Also von Dresden nach Berlin, von dort weiter nach Lingen. Der Aufbruch erfolgte um 9 Uhr morgens, gegen 17 Uhr hab ich im Hotel in Lingen eingecheckt. 8 Stunden Autobahn reichen dann auch gut und gerne. 🙂

Die folgenden Tracks habe ich dabei besucht:

  • “Windows Server 2008 R2 Directory Desaster Recovery: Wie mache ich es richtig” von Nils Kaczenski (MVP)
  • “Die Speicher- und Datenstrukturanalyse als wertvolle Planungsbasis. Suchen war gestern, heute sind Daten auffindbar” von Frank Solinske (MVP)
  • “Hochverfügbarkeit aus Unternehmenssicht – Kostenfallen vermeiden” von Jovan Ilic
  • “Entwicklung von Windows 7” von Daniel Melanchthon
  • “Powershell und Group Policy” von Mark Heitbrink (MVP)
  • “Powershell and Active Directory – finally friends” von Rolf Masuch

Im Anschluss an die \\ice:2009 fand ein netter Abend mit Referenten, ATE’s und dem Veranstaltungsteam der \\ice:2009 statt.

Von meiner Seite möchte ich an erster Stelle Nicki Wruck und seinem Trupp (Heer???) an freiwilligen danken, die eine fantastische Veranstaltung auf die Beine gestellt haben, den Referenten und ATE’s die man nach, vor und zwischen den Vorträgen (teilweise auf während) löchern konnte. Ich freu mich auf die nächste ice.

Gesamtfazit: Die beste Veranstaltung die ich bisher kennenlernte, dabei völlig for free. Die lange Anreise hat sich auf jeden Fall gelohnt.

SQL Server 2008 R2 CTP ist verfügbar

Wie der Data Platform Insider-Blog berichtet, ist ab Mittwoch, dem 12.08.2009 der MS SQL Server 2008 R2 als CTP (Community Technology Preview) für MSDN- und Technet-Abonnenten verfügbar.

Die CTP enthält bereits Pre-Release-Features des Application und Multi-Server-Managements, SMP-Support bis 256 logische Prozessoren und den Report Builder 3.0.

Ein kleiner Hinweis noch in “privater” Natur: Momentan bin ich dienstlich und privat recht straff eingebunden, daher gehe ich davon aus, das in diesem Monat nur kürzere Beiträge wie dieser hier erscheinen werden. Nach der ICE hoffe ich aber, das sich die Situation ein wenig verbessert. Ich freue mich auf diese Veranstaltung, an der ich in diesem Jahr zum ersten Mal teilnehmen werde.